Permalink

0

(Ess-)Kastanienmarmelade

….Kürbis, Kohl, Kastanien…der Herbst ist voller „K“s!

Am liebsten esse ich Kastanien (süddeutsch „Keschde“) geröstet auf dem Weihnachtsmarkt, oder auch glasiert zu einem Braten. Ein bißchen von diesem Herbstfeeling kann man auch „zwischendurch“ haben, mit einem Löffelchen Kastanienmarmelade…

DSCF8636

 

Rezept von Antonio Carluccio aus dem tollen Buch „Italienische Landküche“.

1 kg Kastanien kreuzweise einritzen
450g heller Zuckerrohrsirup kann man selbst machen: Xg Rohrzucker + Xml Wasser aufkochen und 15 Min köcheln lassen (wie Läuterzucker, wird nur länger gekocht) und in eine Flasche füllen.
1 Vanilleschote aufschlitzen, Mark herauskratzen
350g Zucker
etwas Salz

Kastanien in einen Topf geben, mit Wasser bedecken, eine Prise Salz dazugeben. Zum Kochen bringen und ca. 1 Std. köcheln lassen. Abgießen und die Schalen mitsamt der pelzigen Haut entfernen. Kastanien im Mixer pürieren.

Zuckerrohrsirup, ein Schuß Wasser, Vanilleschote und Zucker in einem Topf sanft erhitzen und den Zucker schmelzen lassen. Kastanienpüree dazugeben, ca. 10 Min unter Rühren köcheln lassen.

In sterile Gläser füllen.

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*